Konzern

Der IFM-Konzern besteht aus der IFM Immobilien AG und deren Tochtergesellschaften. IFM ist am Gewerbeimmobilienmarkt als Projektentwickler aktiv und fokussiert sich dabei vor allem auf Büroimmobilien und innerstädtische Einzelhandelsimmobilien. Der Schwerpunkt liegt sowohl auf der Revitalisierung, Restrukturierung und Neupositionierung von bestehenden Gebäuden als auch auf Neubauprojektentwicklungen. Der IFM-Konzern zeichnet sich durch schlanke, effiiziente Strukturen und hohe Professionalität aus.

Konzernstruktur (Stand: 17.03.2014)

Die IFM Immobilien AG ist als Konzernobergesellschaft von IFM für die strategische Steuerung des Konzerns zuständig und erwirbt Beteiligungen an Projektgesellschaften, die Immobilien besitzen bzw. für die Realisierung einzelner Immobilienprojekte vorgesehen sind.
Darüber hinaus hat die Konzernobergesellschaft auch das operative Geschäft inne. Dazu zählen insbesondere die kaufmännische und übergeordnete Projektsteuerung, das Immobilienmarketing, das Vermietungsmanagement sowie die Liegenschaftsverwaltungen.

Projektgesellschaften

Die einzelnen Liegenschaften im Portfolio des IFM-Konzerns werden in der Regel durch einzelne Projektgesellschaften gehalten, bei denen es sich um Tochtergesellschaften der IFM Immobilien AG handelt. Die Finanzierung der Immobilien basiert überwiegend auf der Ebene der einzelnen Projektgesellschaften, wobei diese meist zusätzliche Garantien übernehmen.

Meilensteine

2016

4. Quartal

Verkauf der Sonnenberger Straße 2/2a in Wiesbaden

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft Carré in Heidelberg

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft Maxxon Eschborn

2. Quartal

Verkauf der Liegenschaft GutenbergPark in Mainz

2015

3. Quartal

Beginn der Abbrucharbeiten am Kureck

2. Quartal

Großaktionär THF AS erwirbt 93,18% der IFM Aktien

2014

4. Quartal

Mietvertrag mit Ankermieter für das Kureck unterzeichnet

2013

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "Zimmerstrasse" in Berlin

4. Quartal

Erwerb der Liegenschaft "Ulmenstrase 22" in Frankfurt

3. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "OfficeTower" in Darmstadt

3. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "Zeilgalerie" in Frankfurt

2012

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "Romeo & Julia" in Frankfurt

2009

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "Ulmenstrasse 22" in Frankfurt

4. Quartal

Verkauf der Liegenschaft "westendFirst" in Frankfurt

2008

3. Quartal

Erwerb der "Zeilgalerie" in Frankfurt

2. Quartal

Notierungsaufnahme im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

2007

3. Quartal

Erwerb der R+V Zentrale in Wiesbaden

3. Quartal

Start der Aktivitäten in Berlin, Erwerb des 1. Grundstückes in Berlin-Mitte

2006

2. Quartal

Börseneinführung im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

2. Quartal

Umfirmierung in "IFM Immobilien AG"

1. Quartal

Erwerb der Liegenschaft "Romeo & Julia" in Frankfurt

1. Quartal

Einbringung der Liegenschaften "Das Carré" und "westendFirst"

2005

4. Quartal

Gründung der Sirus Grundbesitz AG3